Freitag, 7. November 2014

pasta mit frischen trüffel

vor kurzem waren wir am trüffelmarkt. dort gab es fast ausschliesslich schwarzen schweizer trüffel, gefunden von eifrigen fellnasen. die bezaubernden hunde haben unglaublich freude daran, im wald die kleinen kostbarkeiten auszugraben und gegen herausgabe eines leckerlis den fund stolz beim besitzer abzuliefern.







zum glück hat frischer trüffel nichts mit dem penetranten künstlichen trüffelöl zu tun. im gegenteil. der geschmack ist fein, nussig und erinnert teilweise sehr an eine haselnuss. massgebend für den jeweiligen geschmack ist jedoch, wo das schwarze gold gefunden wird. so gibt jeder baum seine persönliche note mit, bevor der trüffel von eifrigen pfötlis ausgegraben wird. 

frische-indiz
gelernt habe ich so einiges über trüffel. so heisst es: frische trüffel besitzen sprungkraft - und roger federer könnte damit locker ein match spielen. ersteres kann ich bestätigen. frische trüffel springen wie gummibälle, wenn man sie auf die tischplatte fallen lässt!




zutaten für 4 personen
50-60 gr schwarzer trüffel
400-500 ml sahne
400 gr pasta
salz
meersalz
pfeffer






zubereitung
mindestens 6 stunden (idealerweise aber über nacht) vor der eigentlichen zubereitung die hälfte des trüffels mit einer feinen raffelreibe in eine gut verschliessbare plastikdose hobeln und mit der sahne auffüllen. gut verschliessen und in den kühlschrank stellen. so zieht die sahne schön mit dem trüffelaroma durch.

die pasta in ausreichend salzwasser al dente garen. in der zwischenzeit die sosse in einer pfanne leicht erwärmen. achtung: die schwarze trüffel ist sehr hitzeempfindlich. im idealfall nur lauwarm werden lassen, da über 50 grad die aromen verloren gehen. mit meersalz und frischem pfeffer aus der mühle abschmecken.

die pasta gut abschütten und sofort mit der trüffelsahne in der pfanne gut vermengen. auf teller portionieren und mit der trüffelreibe noch einige scheiben frischen trüffel darüber reiben.

Kommentare:

  1. Frische Trüffel besitzen Sprungkraft? Das ist ja super interessant. Wahrscheinlich wegen ihrer Struktur, oder? Auf jeden Fall ist das ein super toller Trick, um zu testen, ob die Trüffel frisch sind. Wird definitiv gemerkt! Auch wenn ich in allzu naher Zukunft aus studentenbudgettechnischen Gründen wohl keine Trüffel auf ihre frische Testen muss ;)
    Liebste Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das ist wirklich noch recht speziell! die springen wie richtige gummibälle! und wenn du dann doch irgendwann mal an einen trüffel kommst, kannst du ihn grad wie ein alter profi testen :)

      Löschen